Strategische Bomber
Abweichung D6 Rot
D6 Weiss 1 2 3 4 5 6
1 12" weit
12" links
12" weit
6" links
12" weit 12" weit 12" weit
6" rechts
12" weit
12" rechts
2 6" weit
12" links
6" weit
6" links
6" weit 6" weit 6" weit
6" rechts
6" weit
12" rechts
3 12" links 6" links Treffer Treffer 6" rechts 12" rechts
4 12" links 6" links Treffer Treffer 6" rechts 12" rechts
5 6" kurz
12" links
6" kurz
6" links
6" kurz 6" kurz 6" kurz
6" rechts
6" kurz
12" rechts
6 12" kurz
12" links
12" kurz
6" links
12" kurz 12" kurz 12" kurz
6" rechts
12" kurz
12" rechts
Flugzeuge bewegen sich mit hoher Geschwindigkeit. Die amerikanische P-51 Mustang würde über dem Spielfeld 465 Inch pro Runde zurücklegen. Aus diesem Grund dürfen Flugzeuge jeden beliebigen Punkt des Spielfeldes anfliegen. Der Anflug muss in gerader Linie erfolgen.

Flugabwehrgeschütze dürfen an einem beliebigen Punkt entlang der gewählten Flugbahn auf Flugzeuge schiessen. Die Flugbahn ist eine gerade Linie, vom Einflug auf das Spielfeld, zum Zielpunkt, bis zum Abflug vom Spielfeld. Ein Flugzeug muss sich zwei Spielrunden ausserhalb des Spielfeldes aufhalten um zu wenden und einen neuen Anflug vorzunehmen. Flugzeuge, die durch Luftabwehr beschädigt wurden, kehren nicht zurück.

Strategische Bomber werden nicht auf dem Spielfeld dargestellt. Der Spieler legt den Zeitpunkt des Angriffes schriflich fest und führt ihn später aus.

Ob Luftunterstützung vorhanden ist, hängt vom gewählten Szenario ab. Der Spielleiter plant Luftunterstützung ein und informiert die Spieler jeweils darüber. Einige Einsätze müssen möglicherweise fest geplant sein, andere stehen auf Abruf bereit. Im Feldzug in Frankreich von 1940 sollten die Allierten nur mit 10% Wahrscheinlichkeit Luftunterstützung erhalten.

Frequently Asked Questions

For further information and updates, please join us on facebook or in the Miniatures Forum.

Zurück zur Luftwaffe