Nahkampf
Waffe Bonus
Messer +1
Gewehr +1
Gewehr mit Bajonett +2
Pistole +2
Karabiner oder MP +2
Panga oder Kukri +3
Schwert, Axt oder Machete +4
Situation Bonus
Zusätzlicher Angreifer +1D6 Würfel
Überraschungsangriff (z.B. Commando gegen Wachposten, etc.) +4
Nahkampf wird am Ende der Feuerphase durchgeführt. Die beteiligten Figuren müssen nebeneinander stehen. Bedienungsmannschaften können nicht mit schweren Waffen feuern während sie in Nahkämpfe verwickelt sind.

Zwei Angreifer können gemeinsam einen Gegner angreifen. Jede Seite würfelt einen D6 und modifiziert das Ergebnis. Die Seite mit dem niedrigeren Ergebnis verliert einen Soldaten. Wenn die Ergebnisse gleich ausfallen, ist nichts passiert, der Kampf kann in der nächsten Runde weitergehen.

Beispiel: Zwei Soldaten mit Gewehr und gefälltem Bajonett greifen einen Ghurka mit Kukri an. Einer der Soldaten gilt als Hauptangreifer, er würfelt 4 auf einem D6, addiert +2 für das Gewehr mit Bajonett und einen Bonus D6 Wurf von +2 für den zusätzlichen Angreifer: Ergebnis 8. Der Ghurka würfelt 6 und addiert +3 für sein Kampfmesser (Kukri), Ergebnis 9. Der Ghurka ist besser, und sein Hauptgegner ist eliminiert. Beachte, dass der Modifikator "Gewehr mit Bajonett" nur einmal angewendet wird, auch wenn zwei Angreifer mit Bajonetten angreifen. Wenn die Angreifer unterschiedlich bewaffnet sind, sollte der bessere von beiden als Hauptgegner eingesetzt werden, damit der höhere Modifikator zur Anwendung kommt. Die Situationsmodifikatoren dürfen mit jedem Waffenmodifikator kombiniert werden, sofern die Situation tatsächlich besteht.

Frequently Asked Questions

For further information and updates, please join us on facebook or in the Miniatures Forum.

Zurück zur Infanterie