Handgranaten Roter D6
Weisser D6 1 & 2 3 & 4 5 & 6
1 1" weit, 1" links 1" weit 1" weit, 1" rechts
2 1" links Treffer 1" rechts
3 1" links Treffer 1" rechts
4 1" kurz, 1" links 1" kurz 1" kurz, 1" rechts
5 2" kurz, 1" links 2" kurz 2" kurz, 1" rechts
6 3" kurz, 1" links 3" kurz 3" kurz, 1" rechts
Handgranaten können 10 Inch weit geworfen werden. Der Spieler markiert den gewünschten Zielpunkt auf dem Spielfeld und würfelt anschliessend einen weissen und einen roten D6, um die Abweichung zu ermitteln. Beispiel: Ein Ergebnis von 5 (weiss) und 2 (rot) bedeutet, dass die Handgranate 2 Inch kurz und 1 Inch links vom Zielpunkt gelandet ist.

Figuren im Umkreis von 1 Inch vom Aufschlagspunkt sind möglicherweise betroffen:
1, 2, 3 = eliminiert
4, 5, 6 = nichts passiert
Automatische Treffer: Handgranaten die in Gebäude und geschlossene Räume geworfen werden. Wenn der Werfer das Gebäude berührt, darf er die Granate hineinwerfen, vorausgesetzt es gibt eine geeignete Öffnung in der Wand. In diesem Fall muss nicht auf der Tabelle gewürfelt werden, die Granate liegt automatisch im Ziel. Die Figuren in diesem Raum sind möglicherweise eliminiert, doch 4, 5 oder 6 auf einem D6 rettet jeweils eine Figur. Figuren auf der gleichen Etage, die sich in einem anderen Raum befinden, sind nicht betroffen, die Wand schützt sie vor der Sprengwirkung.

Frequently Asked Questions

For further information and updates, please join us on facebook or in the Miniatures Forum.

Zurück zur Infanterie